Fahrsicherheitstraining für Motorrad und Pkw




Kaiserwetter, schon morgens auf dem Weg zur Arbeit blickt die Sonne durch die Baumwipfel der Landstraße. Stimmungsvolle Musik lässt diese Routinefahrt zu einem guten Start in den Tag werden. Leichter Raureif liegt auf der Straße und fängt die Sonnenstrahlen in Bodennähe. Plötzlich bricht ein Reh aus einer Waldschneise und springt über die Böschung auf die Straße. Der Fahrzeugführer erschrickt, nach der kurzen Schrecksekunde tritt er die Bremse voll durch, doch der Wagen scheint kaum zu verzögern…

So kann eine Gefahrensituation im Straßenverkehr aussehen. Alltäglich begegnen uns Gefahren, die durch vorausschauende und besonnene Fahrweise im Vorfeld erkannt und vermieden werden. Doch auch besonnene Fahrerinnen und Fahrer können in Situationen kommen, in welchen es nur noch um die Gefahrenbewältigung geht.

Wie Sie im Fall der Fälle reagieren, erfahren Sie im wahrsten Sinne des Wortes im Rahmen eines Fahrsicherheitstrainings beim BBZ. Bei den durch Cars, Trucks & Training, dem BBZ-Schulungsbereich für die Verkehrssicherheitsarbeit, angebotenen Trainings geht es darum, mit allen Sinnen zu erleben, sich eingefahrener Handlungsmuster bewusst zu werden und gezielt richtige Abläufe zu trainieren.

Richtiges Bremsen und Lenken auf unterschiedlichen Fahrbahnverhältnissen, das Ausweichen vor Hindernissen oder bspw. auch das Reagieren unter Ablenkung stehen auf dem Tagesprogramm.

Bundesweit setzt der BBZ-Bereich Cars, Trucks & Training alle Fahrsicherheitstrainings- und programme nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e. V. um. Mit dem Autodrom Nordhausen unterhält das BBZ zudem einen zentralen Trainingsplatz in Deutschland.

"Selbst ausprobieren" und "eigene Erfahrungen sammeln" - das steht im Mittelpunkt der Fahrsicherheitstrainings für Pkw- oder Motorrad-Fahrer/innen. Im Kurs lernt man unter professioneller Anleitung die Grenzbereiche des Fahrzeugs, wie auch des Faktors Mensch kennen.

Weitere Informationen finden Sie auf der entsprechenden BBZ Website.

Gern stehen wir Ihnen auch persönlich zur Verfügung – Tel.: 03631 62 39 43


 
„Sicherheitstraining“